Hunderampen für das Bett – welche sind geeignet?

Hunderampe für das Bett

Ich werde oft von Lesern gefragt, welche Hunderampen sich auch für das Bett eignen. Und da ich mich bislang vorrangig mit Hunderampen für das Auto beschäftigt habe, soll es nun auch mal um die Frage gehen, mit welcher Hunderampe der Hund am besten ins Bett gelangt.

Es soll hier nicht darum gehen, ob es nun gut ist oder nicht, wenn der Hund mit im Bett schläft. Das bleibt jedem Hundefreund selbst überlassen.

Fakt ist aber, wenn der Hund im Bett schlafen darf und das auch schon immer getan hat, wie kommt er dann da hoch, wenn er mit Erkrankungen wie Spondylose, Arthrose, HD oder ED zu kämpfen hat oder schlichtweg alt geworden ist und den Sprung auf das Bett nicht mehr schafft?

Der optimale Winkel für die Hunderampe fürs Bett

Im Grunde spielen hier die gleichen Themen eine Rolle wie auch bei der Auto-Rampe für Hunde.

Die Hunderampe für das Bett muss den Hund halten können, einen guten Laufwinkel bieten und breit genug sein, damit der Hund darauf sicher laufen kann.

Was die Sache mit dem Winkel betrifft, möchte ich das gern mit nachfolgender Grafik verdeutlichen.

Hunderampe Bett Winkel

Das Bett hat eine bestimmte Höhe. Die varriert meist so zwischen 30 und 60 cm – bei Boxspringbetten oft noch ein wenig höher. Je kürzer nun die Rampe für das Bett ist, umso steiler wird auch der Winkel der Rampe.

Je steiler der Winkel der Rampe, umso schwieriger wird es auch schon wieder für den Hund die Rampe zu benutzen.

Die Hunderampe für das Bett bringt also nur etwas, wenn der Laufwinkel für den Hund am Ende wirklich angenehm ist. Deshalb solltest du darauf achten, dass die Rampe nicht zu kurz ist, sondern lang genug, sodass der Winkel zum Bett möglichst niedrig ist.

Diese Eigenschaften muss die Bett-Hunderampe erfüllen:

  • Sie muss lang genug sein, damit der Laufwinkel möglichst gering ist
  • Sie muss das Gewicht des Hundes tragen können
  • Sie sollte breit genug sein, damit der Hund sicher laufen kann.

Geeignete Hunderampen fürs Bett

Theoretisch kann sich also eigentlich jede Hunderampe auch für das Bett eignen. Es kommt eben darauf an, wie hoch das Bett liegt, wieviel Platz du im Schlafzimmer hast und wie schwer dein Hund ist.

Ich persönlich würde mich in diesem Fall eher für eine Teleskop-Hunderampe entscheiden, damit ich die Rampe immer einfach verstauen kann – das ist aber Geschmackssache.

Einige gute Hunderampen im Vergleich, die sich durchaus auch für das Bett eignen, findest du hier.

Alternative Hundetreppe

Ist dir die Sache mit der Hunderampe fürs Bett nun doch irgendwie zu groß und zu umständlich, kann auch eine sogenannte Hundetreppe eine gute Alternative sein.

Vorausgesetzt, dein Hund kann überhaupt noch Treppen laufen – das ist bei bestimmten Erkrankungen oder als Hundeopa oder Hundeoma schon mal etwas schwieriger.

Der Vorteil der Hundetreppe ist, dass sie meist in der Tiefe etwas weniger Platz wegnehmen, als eine Hunderampe. Manche finden die Hundetreppen auch etwas hübscher als die Rampen – aber auch das ist wieder Geschmackssache 😉

Hunderampen für das Bett – welche sind geeignet?
3 (60%) 4 votes

Diese Seite in deinem Netzwerk teilen..Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0
Über Hunderampen Ratgeber 13 Artikel

Der Ratgeber hunderampe24.de wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen und bietet seither hilfreiche Informationen von Hundefreunden für Hundefreunde rund um Hunderampen, Hundeleitern, Hundetreppen, sowie Gehhilfen und Tragehilfen für Hunde, die aufgrund ihrer Größe besondere Prävention benötigen oder aufgrund von Krankheiten wie Spondylose, Bandscheibenproblemen, HD oder anderen Erkrankungen von Knochen und Gelenken Unterstützung beim Überwinden von Höhenunterschieden benötigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*